Kategorien
News

Ganztägige Lehrerfortbildung am 21.Februar ´21

Liebe Eltern!

Bitte beachten Sie, dass an diesem Tag die Bärenhöhle nur für die angemeldeten Kinder des Ganztags (bis 16 Uhr) nach vorheriger Anmeldung geöffnet ist. Die Kinder der Übermittagsbetreuung (bis 14 Uhr) haben an diesem Tag keinen Anspruch auf Betreuung!

Kategorien
News

Wenn der Pool-Test positiv ist…Lollitests 2.0

Liebe Eltern! Bislang sind unsere Klassen vor größeren Infektionen verschont geblieben. Hier noch ein paar Informationen für Sie:

In der Regel geben die Klassenlehrerinnen am Testtag (Klasse 1/2 montags und mittwochs, Klasse 3/4 dienstags und donnerstags) dem Labor jeweils zwei Sammelproben (Pools = ) plus die Rückstellproben für jedes einzelne Kind mit. Die Schulleitung erhält meist gegen Abend eine Mitteilung, ob die Pools positiv oder negativ sind. Im Falle eines negativen Pools erhalten Eltern keine Mitteilung! Ist ein Pool positiv, bekommen nur die Eltern dieses Pools eine sms mit der Ankündigung, dass die Einzelproben überprüft werden. Wenn alle Einzelproben des positiven Pools überprüft sind, erhalten alle Eltern dieses Pools eine zweite sms, mit dem Ergebnis der Einzelprobe, d.h. ob ihr Kind positiv oder negativ getestet wurde. Alle Kinder mit negativem Ergebnis kommen dann direkt wieder in die Schule. Erhalten Sie das Ergebnis erst im Laufe des folgenden Vormittags, dürfen Sie das Kind auch erst dann zur Schule schicken!

Erhalten Sie ein positives Testergebnis, bleibt das Kind zuhause und ist in Quarantäne. Bitte schicken Sie das Testergebnis auch in diesem Fall der Klassenlehrerin zu.

Beispiel:

In Klasse 1 waren am Testtag 26 Kinder da. Es wurden 2 Pools abgegeben (A+B) mit jeweils 13 Proben. In einer Tüte ist die Sammelprobe (Pool) + die dazu gehörenden Rückstellproben von Gruppe A, in der anderen Tüte ist die Sammelprobe (Pool) und die dazu gehörenden Rückstellproben von Gruppe B. Am Abend erhält die Schulleitung eine Nachricht: bei Gruppe A ist der Pool positiv, bei Gruppe B negativ.

Jetzt erhalten nur alle Eltern der Gruppe A eine sms mit der Ankündigung der Überprüfung der Einzelproben („Ihre Probe befindet sich in einem auffälligen Pool. Nachtestung erfolgt. Freundliche Grüße Ihr Labor Dr. Wisplinghoff“). Alle Eltern der Gruppe B erhalten keine sms! Wenn das Labor die Einzelproben ausgewertet hat, erhalten alle Eltern der Gruppe A die zweite sms mit dem Befund, ob die Probe positiv oder negativ ist („Das Ergebnis Ihrer SARS-COV-2 PCR mit der Nr. …vom … ist positiv/negativ“ Dann folgt noch ein link zum Ergebnis). Dieses Ergebnis leiten die Eltern dann bitte an die Klassenlehrerin weiter.

Kategorien
Ausflüge News

Besuch der Station Natur und Umwelt

Am 9. Dezember 2021 besuchte die Pinguinklasse auch noch die Station Natur und Umwelt. Der Unterricht fand heute draußen statt: Auf dem Stundenplan standen u.a. Mikroskopieren, Tipis bauen und vor allem viel Zeit in und mit der Natur verbringen.

Kategorien
News

Schulstart nach den Weihnachtsferien

Nach den Ferien starten wir wieder in Präsenz nach dem bekannten Verfahren. Wichtig für die Eltern: Kinder, die eine COVID-19 Infektion durchgemacht haben, dürfen in den ersten 8 Wochen nach Rückkehr aus der Isolation nicht am Lollitest teilnehmen, weil der Pool bzw. Einzeltest sonst positiv ausfallen könnte!

Bitte informieren sie ihre Klassenlehrerinnen!

„Ab dem 10. Januar 2022 startet planmäßig auch das optimierte Lolli-Testverfahren, das ebenfalls einen wichtigen Beitrag für den sicheren Schulstart leistet. Die Kinder werden erstmals eine zweite, sogenannte Rückstellprobe mit abgeben, um eine gegebenenfalls nötige Pool-Auflösung zu beschleunigen. Durch die so mögliche Beschleunigung der Übermittlung der Testergebnisse bleibt den nicht infizierten Schülerinnen und Schülern im Falle eines positiven Pools ein Tag in Quarantäne erspart. Zudem kann durch die direkte Befundübermittlung durch die Labore an die Erziehungsberechtigten eine Erleichterung und Entlastung für Sie als Lehrerinnen und Lehrer erreicht werden. An dieser Stelle danke ich Ihnen für Ihre Unterstützung bei der Vorbereitung dieses Verfahrens.

Teilnahme von vollständig immunisierten Schülerinnen und Schülern am Lolli-Testverfahren

Vollständig immunisierte Schülerinnen und Schüler gemäß der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung werden wie folgt definiert:

(1) Schülerinnen und Schüler mit vollständigem Impfschutz, welcher 14 Tage nach der letzten erforderlichen Corona-Schutzimpfung eintritt und

(2) Schülerinnen und Schüler, deren COVID-19 Infektion mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt.

Für die Teilnahme am Lolli-Testverfahren müssen unterschiedliche Regelungen getroffen werden:

(1) Schülerinnen und Schüler mit vollständigem Impfschutz

Schülerinnen und Schüler mit vollständigem Impfschutz können nach wissenschaftlicher Einschätzung weiterhin am Lolli-Testverfahren teilnehmen ohne Risiko, das Testergebnis des PCR-Pools zu verfälschen. Ab dem 10. Januar 2022 ist die Teilnahme zunächst verpflichtend (s.o.).

(2) Genesene Schülerinnen und Schüler

Genesene Schülerinnen und Schüler dürfen in den ersten acht Wochen nach ihrer Rückkehr aus der Isolation nicht am Lolli-Testverfahren teilnehmen. Sie sind deshalb in diesem Zeitraum von der Testpflicht in der Schule befreit.

Hintergrund für diese Regelung ist, dass bei Genesenen eine längere Zeit noch Viruspartikel nachgewiesen werden können und in diesen Einzelfällen der hoch sensitive PCR-Test immer noch zu einem positiven Pool- und Einzeltest führen kann. Nach Ablauf von acht Wochen nehmen auch genesene Schülerinnen und Schüler wieder am Lolli-Testverfahren teil.“ https://www.schulministerium.nrw/06012022-schulstart-mit-anpassung-der-teststrategie-nach-den-weihnachtsferien

Kategorien
Ausflüge News

Besuch im Von-der-Heydt-Museum

In der Woche vor Weihnachten konnten die Kinder der Pinguinklasse noch einen Ausflug ins Museum machen: Thema der aktuellen Ausstellung sind die Künstlergruppen „Brücke“ und „Blauer Reiter“. In zwei Gruppen sahen die Kinder ausgewählte Bilder („Die gelbe Kuh“/“Fuchs“ von Franz Marc oder „Vier Badende“ von Ernst Ludwig Kirchner u.w.) und konnten anhand von Beispielen erfahren, welche Bedeutung Farbe als Ausdruckselement haben kann. Im Anschluss hatten die Kinder im Atelier noch Gelegenheit, das zuvor Gesehene in eigenen Werken kreativ umzusetzen.

https://www.von-der-heydt-museum.de/besuchen/ausstellungen/brucke-und-blauer-reiter

Kategorien
News

Antrag auf Befreiung von der OGS Teilnahme…

Liebe Eltern!

Auf der der Homepage finden sie unter „unsere Schule“/“Downloads“ das neue Formular für die Bärenhöhle, wenn Ihr Kind regelmäßig an außerschulischen Aktivitäten teilnimmt (z.B. Sportverein, Musikschule, Therapiemaßnahmen). In Absprache mit Frau Cappelli wurden die Abholzeiten auf einen halbstündigen Rhythmus verändert. Es bedarf nach wie vor der Genehmigung durch die Schulleitung.

Kategorien
Feste News

St. Martin

Am Mittwoch, den 3.11.2021 konnten die Familien und das Kollegium der Grundschule Donarstraße erstmalig wieder einen St. Martin Umzug durch das Zooviertel durchführen. Bei gutem Wetter durften sich die Anwohner über viele Lieder – begleitet durch eine Blaskapelle – freuen. Die Teilnehmer des Zugs wurden wieder einmal durch die wunderbare Illumination des Märchensbrunnens dank des Bürgervereins überrascht. Ein großer Dank geht an die vielen helfenden Eltern, die das gelungene Fest bei Glühwein, Kinderpunsch & Weckmann ermöglicht haben.

Kategorien
Aktionen

Neuigkeiten aus den Fördergruppen

Kategorien
News

Antrag auf Beurlaubung von SchülerInnen

Liebe Eltern!

Unter „Unsere Schule“ > „Downloads“ finden Sie den Antrag auf Beurlaubung Ihres Kindes. Wichtige Gründe, die zu einer Beurlaubung führen können, finden Sie auf der zweiten Seite erläutert. Bitte beachten Sie außerdem:

Der Antrag ist möglichst 1 Woche vorher an die Klassenlehrerin bzw. an die Schulleitung zu richten und wird vor oder im Anschluss an die Ferien nur genehmigt, wenn er nicht den Zweck hat, die Schulferien zu verlängern.

Kategorien
Aktionen News

„Mit vollem Bauch verhungert“

Im Sachunterricht hat sich die Pinguinklasse mit dem Thema „Plastik im Meer“ beschäftigt.

Spannende Fragen haben die Pinguine klären können, z.B.

  1. Wie kommt das Plastik ins Meer?
  2. Welche Schäden verursacht das Plastik?
  3. Wie können wir die Meere schützen?

Fazit: Wir sollten im Kopf behalten, was der übermäßige Plastikkonsum und der falsche Umgang mit dem Kunststoff auf unserer Welt anrichtet!

Tafelbild der Pinguinklasse